Bestattung: Am Ende des Lebens setzt Ostdeutschland den Trend

Urnenbegräbnisse, wie sie im Osten dominieren, sind bundesweit zunehmend gefragt. Mancherorts führt das zu Problemen mit der Wirtschaftlichkeit.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    aussaugerges
    26.11.2018

    Der Trend ist das kein Geld da ist das ist der Trend.

  • 2
    0
    1206652
    25.11.2018

    Die Zahlen in diesem Beitrag sind für mich nicht nachvollziehbar. Für Sachsen werden 7000 Beerdigungen im Jahr 2017 genannt. Laut Statistik gibt es aber rund 54.700 Gestorbene. In Deutschland gab es im Jahr 2017 rund 932.000 Gestorbene, aber im Beitrag wird von 190.000 Beerdigungen in Urne oder Sarg berichtet. Das kann eigentlich nicht stimmen.

  • 7
    1
    Interessierte
    25.11.2018

    Heute sollte man auch mal an einige Menschen denken …
    Das mache ich jetzt und mache jetzt Schluß , wenn man hier einmal anfängt , wird man nicht mehr fertig , wenn man nicht aufhört ....



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...