Bisher stärkste Influenzasaison: Aufruf zur Schutzimpfung

Dresden (dpa/sn) - Nach der bisher schwersten Grippesaison hat Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) zur Schutzimpfung aufgerufen. Die Saison 2017/2018 sei mit 47 765 gemeldeten Influenza-Erkrankungen die seit 2001 stärkste in Sachsen gewesen, teilte das Ministerium am Freitag mit. Die Zahl der Erkrankungen sei fast dreimal so hoch gewesen wie in der Vorsaison. Die Behörden halten die Impfquoten für Influenza für noch zu niedrig. Sie empfehlen allen eine Grippeschutzimpfung.

Auch Kinder ab dem vollendetem 6. Lebensmonat sollten geimpft werden. Ganz besonders wichtig sei die Impfung für Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere Krankheitsverläufe, wie ältere Personen, chronisch Erkrankte und Schwangere, aber auch für deren Kontaktpersonen.

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...