Blaualgen-Alarm in Leipzig ausgeweitet

Leipzig (dpa/sn) - Der Blaualgen-Alarm für Leipziger Gewässer wird ausgeweitet. Wie das Gesundheitsamt der Messestadt am Freitag mitteilte, wurden jetzt auch in den Regenrückhaltebecken Süd und Nord im Bürgerpark Paunsdorf Blaualgen (Cyanobakterien) nachgewiesen. Auch im Baggersee Leipzig-Thekla vermehren sich diese wieder stark.

Schon im August hatte das Amt auf die Blaualgen in dem Baggersee, einer «wilden Badestelle», sowie im Auensee hingewiesen und dringend geraten, dort nicht ins Wasser zu gehen. Wegen der zu erwarteten warmen Witterung der nächsten Tage werde diese Empfehlung bekräftigt und beziehe sich jetzt auch auf die beiden Gewässer im Bürgerpark Paunsdorf, hieß es. Dort sollte auch nicht geangelt werden. Auch Haustiere wie etwa Hunde sollten dem Wasser fernbleiben.

Das Gift der Blaualge kann mehrtägige Durchfälle sowie Haut- und Schleimhautreizungen hervorrufen. Erkennen kann man die Blaualgen an der intensiven grünlich bis bläulichen Färbung des Wassers und manchmal auch an den Schlieren an der Wasseroberfläche.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...