Brände verursachen hohen Sachschaden

Wolkenstein/Heidenau (dpa/sn) - Wohnungsbrände haben am Pfingstsonntag in Wolkenstein (Erzgebirge) und Heidenau hohe Sachschäden verursacht. Nach dem Brand in Heidenau, der nach Angaben der Polizeidirektion Dresden aufgrund eines Defektes an einer Steckdose entstand, mussten die Bewohner - eine 78 Jahre alte Frau und ein 77 Jahre alter Mann - mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Durch das Feuer und das Löschwasser seien die Räume derzeit nicht bewohnbar, hieß es.

In Wolkenstein brannten am Abend die Wirtschaftsräume eines Mehrfamilienhauses. Hier steht die Ursache noch nicht fest. Auch die darüberliegenden Wohnräume wurden stark verrußt. Die Polizeidirektion Chemnitz gab den Sachschaden mit 50 000 Euro an. Menschen wurden nicht verletzt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...