Brand in Chemnitzer Asylunterkunft: Ein Verletzter

Chemnitz (dpa/sn) - Beim Brand in einer Asylunterkunft in Chemnitz ist am Mittwochabend ein Mensch verletzt worden. Der 32-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht, wie die Polizei mitteilte. Die Ursache für das Feuer im dritten Obergeschoss der Unterkunft sei noch unklar; ebenso, ob der Verletzte das betroffene Zimmer bewohnte. Die Feuerwehr habe verhindern können, dass sich der Brand auf weitere Wohnräume ausbreitet, hieß es. Das dritte Obergeschoss sei vorerst unbewohnbar.

Brandursachenermittler würden voraussichtlich am Donnerstag den ausgebrannten Wohnraum genauer begutachten, teilte die Polizei weiter mit. Die rund 40 Bewohner der Unterkunft, die diese kurzzeitig verlassen hatten beziehungsweise von den Rettern in Sicherheit gebracht worden waren, konnten am Mittwochabend wieder in ihr Domizil zurückkehren.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...