Bundespolizei nimmt mutmaßlichen Schleuser bei Dresden fest

Dresden (dpa/sn) - Die Bundespolizei hat bei Dresden einen mutmaßlichen Schleuser auf frischer Tat gefasst. Bei der Kontrolle eines 69 Jahre alten Fahrers eines Transporters am Sonntag hatten die Einsatzkräfte eine Gruppe von Menschen erkannt, die in ein Waldstück flüchteten, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Nach kurzer Zeit konnten die Flüchtenden, drei Erwachsene und vier Kinder, festgestellt werden.

Sie waren zuvor in dem Transporter illegal über die Grenze nach Deutschland gebracht worden. Die Gruppe stellte ein Schutzersuchen und wurde an die zuständige Erstaufnahmeeinrichtung der Ausländerbehörde weitergeleitet. Der 69 Jahre alte Fahrer des Transporters wurde festgenommen. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern ermittelt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...