Chemnitz-Leipzig: Fernzüge sollen über die Bummelstrecke

Das Bundesverkehrsministerium hat für die Verbindung eine künftige Fahrzeit von 59 Minuten errechnet - und stößt damit auf Widerspruch.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Zeitungss
    13.02.2019

    @ViS: Wünschen Sie es sich nicht, dass am geplagten Bahnkunden auch noch Tests durchgeführt werden. Die Erzgebirgsbahn testet seit langer Zeit einen Hybridtriebwagen, über Erfolge schreiben nicht einmal die Medien, da er die Werkstatt kaum verlässt.
    Was die C-L Linie betrifft, viele Köche verderben den Brei, was schon bei der Planung ersichtlich ist. Jeder gibt seinen Senf dazu und KEINER hat die Fäden in der Hand. Die Reichsbahn elektrifizierte in ihren letzten Atemzügen jährlich noch über 300 km Strecke. Allerdings hatte damals auch nicht jeder Gartenfreund und Vogelliebhaber ein Mitspracherecht, was heute gängige Praxis ist. Zwei Verbünde ohne schlüssiges Konzept für diese Strecke, geben den Rest. Was erwartet man also unter solchen Vorbedingungen vom Streckenbetreiber (DBAG) ??? Ein Konzept aus EINER Hand, würde eine Lösung näher bringen, was bei der derzeitigen Kleinstaaterei schon zum Scheitern verurteilt ist.

  • 1
    2
    VaterinSorge
    12.02.2019

    Ok. Es gibt auch moderne, leise Diesel -Triebwagen, Hybrid- oder Wasserstofftechnik. Wäre ne gute Teststrecke....

  • 4
    3
    bicicleta
    12.02.2019

    @VaterinSorge: Dieseltriebwagen bitte nicht. Die letzten von DB Regio waren so laut, dass die alten Schütteln der MRB noch besser auszuhalten sind (wenn denn mal eine funktionsfähige Lok und ein dienstbereiter Lokführer zusammenkommen).

  • 6
    7
    516315
    12.02.2019

    Da schweb ich lieber über die A72 nach Leipzig, da die Autobahn dort im Vergleich zu anderen Autobahnen kaum frequentiert ist, reist man sehr entspannt. Bei zügiger Fahrweise in unter 50 Minuten problemlos machbar.

  • 11
    0
    VaterinSorge
    12.02.2019

    Man sollte mal die Nutzer fragen und das vielleicht, nach Fertigstellung der BAB 72 bis zum Kreuz Leipzig Süd.
    Dann merkt man schnell, dass es nicht ausschließlich um 58 oder 65 Minuten geht, sondern um Zuverlässigkeit, Service, Pünktlichkeit, Komfort und natürlich persönliche Wirtschaftlichkeit. Das System muss alle Punkte berücksichtigen, unabhängig ob Stadt oder Land, unabhängig des Alters und des Grundes der Reisen. Also wären sicherlich beide Trassenführungen interessant, könnte man sich ja in Geithain entscheiden und ggf. umsteigen. Ob nun Dieseltriebwagen oder elektrisch betrieben interessiert den Fahrgast weniger, Hauptsache es geht mal los.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...