Chemnitz/Plauen: Protest gegen NPD-Aktionstag

Hunderte Teilnehmer auf Kundgebungen gegen Rechts

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    gelöschter Nutzer
    30.10.2012

    Natürlich ist der Aktionstag unerträglich. Allerdins verstehe ich diese 200 Demonstranden auch nicht. Wieso richtet sich deren Empörung nur gegen die NPD, nicht aber gegen fremdenfeindliche Populisten wie Herrn Hartmann von der SPD oder die Herren Friedrich (Innenminister) und Ole Schröder (Staatssekretär) von der Union. Diese Herren machen auf dieselbe unwürdige Weise gegen Asylbewerber - aber das lassen die Demonstranden einfach so durchgehen.