Corona-Hotspot Sachsen: Inzidenz in 37 Orten über 500

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Im Wochenvergleich hat sich die Pandemiesituation kaum gebessert. Brennpunkt bleibt der Erzgebirgskreis.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 17
    0
    Wurzelsepp
    08.05.2021

    Wieso ergreift man im Erzgebirgskreis eigentlich nicht die selben Maßnahmen wie neulich im Vogtlandkreis? Meine damit in erster Linie die Aufhebung der Prioritätenkette für Impfungen.

  • 16
    6
    kdchirst
    08.05.2021

    Interessant finde ich die Zahl von Augustusburg...

  • 55
    27
    DerKuckuck
    07.05.2021

    So ein Schwachfug. Inzidenzen auf Gemeindeebene. Also dümmer gehts immer. Wenn eine 1000 EW-Gemeinde nur 1 Infektion zählt haben die schon ne Inzidenz von 100. Was soll der Blödsinn? Schaut lieber auf die Wocheninzidenz auf Landkreisebene.