Coronavirus: Sachsen könnte, will aber nicht vermehrt testen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ministerpräsident: Reihenuntersuchung bringt keine Sicherheit - Sozialministerium nennt flächendeckendes Screening unbezahlbar - Pläne für Lehrer und Polizisten

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    3
    744953
    30.04.2020

    Wie war das doch gleich nochmal: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Bis auf die im Labor nachgewiesenen Infektionen sind alle statistischen Corona-Infektionszahlen nur Schätzwerte. Mit diesen Schätzwerten werden die massiven Corona-Regeln begründet. Nun könnten aus Schätzwerten reale Testwerte werden und damit, wie im Artikel schon beschrieben, die Pandemie seriös beurteilt werden. Aber das ist zu teuer. Heißt im Klartext: Die Würde des Menschen ist unantastbar, solange sie bezahlbar bleibt. Finde den Fehler!

  • 13
    3
    1635769
    30.04.2020

    Hauptsache die Bundesliga spielt und wird permanent getestet.
    Die Menschen die jeden Tag einen super Job leisten und die Menschen in den Pflegeheimen sind anscheinend allen egal. An hört nur Bundesliga

  • 11
    5
    aussaugerges
    30.04.2020

    Eine nationale Schande nicht in den Altenheimen zu testen.
    Herr Spahn hat seit gestern geändert.

    Nicht Daseinsvorsorge sondern Provit ,in Sachsen.

  • 19
    2
    fnor
    29.04.2020

    Hieß es nicht mal: "Masken für die Allgemeinheit bringen nichts" und "Südkorea zeigt, dass viele Tests helfen"?

    Berufsgruppen mit engem Kontakt und vielen Personenbegegnungen sollten regelmäßig getestet werden. Pflegekräfte, Friseure usw. Wenn ich nach 1 Woche die Infektion nachweisen kann, muss ich nicht noch 1 weitere Woche warten und andere anstecken, bis sich die Symptome zeigen.