Debatte über Energieversorgung und Leben auf dem Lande

Dresden (dpa/sn) - Der Sächsische Landtag will sich heute in seiner Aktuellen Stunde mit Entwicklungschancen für Städte und die ländliche Region befassen. Das Thema hatte durch Vorschläge des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle an Brisanz gewonnen. Dessen Präsident Reint Gropp hatte empfohlen, die Förderung auf die Metropolen zu konzentrieren. Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) widersprach dem und kündigte an, wie bisher sowohl die großen Städte als auch die ländliche Region entwickeln zu wollen. Zweites Thema der Aktuellen Stunde ist die künftige Energieversorgung in Sachsen. Das Thema war von den Grünen beantragt worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...