Defekter Tanklaster: Einsatz bei Halbleiterhersteller

Dresden (dpa/sn) - Ein defekter Chemikalientransporter hat vor dem Werksgelände eines Halbleiterherstellers in Dresden einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Bei der Anlieferung sei aufgrund eines Lecks verdünnte Salzsäure ausgetreten, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Die Spur zog sich laut Feuerwehr auf einer Länge von knapp drei Kilometern von der Autobahnabfahrt Dresden-Nord bis vor das Werkstor. Sowohl die Betriebsfeuerwehr als auch rund 50 Helfer der städtischen Feuer- und Rettungswachen waren im Einsatz. Eine Gefahr für Mitarbeiter und Anwohner bestand den Angaben zufolge nicht. Die ausgelaufene Salzsäure wurde so stark mit Wasser verdünnt, dass sie über natürliche Entwässerungskanäle entsorgt werden konnte.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...