Der Kapitän aus dem Erzgebirge

In Aue aufgewachsen, gehört Sven Spielvogel zur CDU-Generation Michael Kretschmers. Doch politisch aktiv ist er nicht mehr. Stattdessen hat er die Werft der Weißen Flotte in Dresden gekauft. Dabei soll es nicht bleiben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    0
    Steuerzahler
    18.07.2020

    Das Schlimmste, was passieren kann: Verkauf an einen „Investor“, der dann die Schiffe einzeln und gewinnbringend in die ganze Welt verkauft. Dem muss die Politik, wenn sie denn
    Mal was Richtiges machen will, einen Riegel vorschieben. Die Auswirkungen auf die Region wären verheerend!