DHfK-Handballer: Knappe Niederlage gegen Rhein-Necker Löwen

Leipzig (dpa) – Der SC DHfK Leipzig hat seine zweite Heimniederlage hintereinander kassiert. Die Mannschaft von Trainer André Haber verlor das Verfolgerduell der Handball-Bundesliga mit den Rhein-Neckar Löwen am Donnerstag mit 28:29 (16:15). Beste Werfer der Partie waren mit jeweils sechs Treffern Lukas Binder (Leipzig) und Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen). Die Leipziger provozierten mit ihrer aggressiven Deckung in der Anfangsphase mehrere Fehler bei den Gästen und gingen schnell mit 3:0 (3.) in Führung. Lukas Binder schloss in der 14. Minute einen Konter erfolgreich ab und konnte den Vorsprung auf vier Tore ausbauen (8:4). In der Schlussphase des ersten Durchgangs verloren die DHfK-Handballer im Angriff einige Bälle, so dass die Rhein-Neckar Löwen verkürzen konnten. Zu Beginn der zweiten Hälfte gerieten die Sachsen beim Zwischenstand von 19:20 (39.) erstmals in Rückstand. Haber reagierte mit einer Auszeit, die allerdings keine Wirkung zeigte. Nach drei weiteren Gegentreffern in Serie holte der DHfK-Trainer sein Team nur vier Minuten später erneut an der Bank zusammen (19:23/43.). Doch erst in der Schlussphase kämpften sich die Gastgeber wieder zurück. Philipp Weber traf zum 28:28-Ausgleich (59.), in der Schlussminute traf Alexander Petersson auf der anderen Seite zum Gästesieg.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...