Diese Corona-Regeln gelten zu Silvester in Sachsen

Kein striktes "Dinner for One", aber erlaubt sind nur fünf Teilnehmer aus zwei Haushalten. Auch Böller sind vielerorts verboten.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    5
    andreas59
    31.12.2020

    Wieso hat die Kanzlerin schuld?
    Unsere Länder können sich auf nix einigen!
    Wer kommt nach Angie, ich sehe da niemand gleichwertigen, gleich gar nicht besser!

  • 9
    8
    Lexisdark
    31.12.2020

    @gebirger Ihrem Kommentar kann ich nur zustimmen. Leider ist es durch die entsprechenden Politiker so gewollt, sonst müsste man ja Macht abgeben. Dass an allem immer Bundeskanzlerin Angela Merkel schuld ist, sollte jeder inzwischen begriffen haben, die Länder müssten gerade in solchen Notsituationen alle einer klaren Linie folgen entsprechend eines Bundesgesetzes, das hier offenbar fehlt. Die Situation in Sachsen können wir unserer Landesregierung mit dem Herrn Kretschmar zuschieben, zu spät, zu zögerlich, zu chaotisch. Und ohne Biss, wenn es heißt es ist verboten, dann muss das auch durchgesetzt werden. Sonst macht man sich lächerlich.

  • 34
    3
    Gebirger
    30.12.2020

    Viele der getroffenen Maßnahmen sind letztlich nachvollziehbar und auch akzeptabel. Die richtige Entscheidung zu treffen, ist momentan sicher nicht einfach. Was mir aber nicht einleuchtet ist, dass jedes Dorf, jede Stadt, jeder Landkreis, jedes Bundesland jeden Tag andere Regeln festlegt. Damit macht sich die Politik lächerlich. Keiner muss sich wundern, wenn Coronaregeln nicht ernst genommen werden. Gibt es für Maßnahmen endlich mal ein ja oder nein? Bisher habe ich mich an die Regeln gehalten und werde das auch weiter tun. Es muss sich aber keiner wundern, wenn durch diesen Silvesterböllerkäse jeder tut, was er will. Wissen eigentlich die Verfasser der Regeln noch, was sie wollen? Hier werden Bürger verunsichert, wer sieht hier eigentlich noch durch. Verbote konsequent mit klaren, einheitlichen Verordnungen beschliessen. Punkt. Ansonsten lasst jeden machen was er will. Jeder Landrat, Bürgermeister, Ortsvorsteher hat eine andere Linie, gehts noch?