Drittligist FSV Zwickau erreicht Pokal-Viertelfinale

Eilenburg (dpa/sn) - Drittligist FSV Zwickau steht im Viertelfinale des sächsischen Fußball-Landespokals. Die Westsachsen setzten sich am Mittwoch beim Oberligisten FC Eilenburg mit 3:0 (2:0) durch. Lion Lauberbach (11. Minute/33.) und Manolo Rodas (60.) erzielten die Tore.

Schwer tat sich Regionalliga-Spitzenreiter Chemnitzer FC beim 4:2 (2:1) gegen den Landesligisten FC 1910 Lößnitz. Vor 3450 Zuschauern im Auer Erzgebirgsstadion schaffte Lößnitz zweimal den Ausgleich, ehe Einwechsler Daniel Frahn zweimal für den neunfachen Cup-Sieger traf. Auch die Regionalligisten Budissa Bautzen (7:1 in Freital) und Bischofswerdaer FV (4:0 in Grimma) zogen ins Viertelfinale ein.

Die Partien von Titelverteidiger BSG Chemie Leipzig bei Fortuna Trebendorf sowie das Viertliga-Duell zwischen dem VfB Auerbach und 1. FC Lok Leipzig stehen erst am 17. November an.

Die Viertelfinal-Begegnungen werden an diesem Donnerstag in Leipzig ausgelost. Der ehemalige DDR-Nationalspieler Detlef Schößler wird die Lose ziehen. Gespielt werden soll zwischen dem 17. und 21. November.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...