Drittligist FSV Zwickau erreicht Pokal-Viertelfinale

Eilenburg (dpa/sn) - Drittligist FSV Zwickau steht im Viertelfinale des sächsischen Fußball-Landespokals. Die Westsachsen setzten sich am Mittwoch beim Oberligisten FC Eilenburg mit 3:0 (2:0) durch. Lion Lauberbach (11. Minute/33.) und Manolo Rodas (60.) erzielten die Tore.

Schwer tat sich Regionalliga-Spitzenreiter Chemnitzer FC beim 4:2 (2:1) gegen den Landesligisten FC 1910 Lößnitz. Vor 3450 Zuschauern im Auer Erzgebirgsstadion schaffte Lößnitz zweimal den Ausgleich, ehe Einwechsler Daniel Frahn zweimal für den neunfachen Cup-Sieger traf. Auch die Regionalligisten Budissa Bautzen (7:1 in Freital) und Bischofswerdaer FV (4:0 in Grimma) zogen ins Viertelfinale ein.

Die Partien von Titelverteidiger BSG Chemie Leipzig bei Fortuna Trebendorf sowie das Viertliga-Duell zwischen dem VfB Auerbach und 1. FC Lok Leipzig stehen erst am 17. November an.

Die Viertelfinal-Begegnungen werden an diesem Donnerstag in Leipzig ausgelost. Der ehemalige DDR-Nationalspieler Detlef Schößler wird die Lose ziehen. Gespielt werden soll zwischen dem 17. und 21. November.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...