DRK impft in Sachsen nur mit Biontech und Moderna

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Über Ostern wird in Sachsen weiter geimpft, doch neue Termine gibt es vorerst nicht. Das Rote Kreuz erklärt, warum auch Menschen über 60 einen anderen Impfstoff erhalten.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    Dickkopf100
    01.04.2021

    Bin unter 60 Jahre und habe Astra bekommen vor fast 4 Wochen. Habe zum Glück keine Probleme. Der zweite Termin ist erst am 21.05., dalasse ich mir auch wieder AZ drücken, denn ich gehe davon aus, dass mir dabei auch nichts passieren wird. Beim ersten Pieks nichts, dann wohl beim zweiten auch nichts. Bei den Leuten, die von den Blutgerinnseln betroffen waren, ist das wohl schon nach der ersten Impfung passiert, nur weiß ich das auch nicht genau. Aber nach der "Supergeschwindigkeit", mit der bei uns geimpft wird , vermute ich das. Der Prozentsatz von Zweitgeimpften mit Astrazeneca ist wohl recht gering. Sicher eine schlimme Sache für die von Thrombosen Betroffenen, doch halte ich das Risiko einer Covid 19 Erkrankung immer noch für höher.
    Mich würde ernsthaft interessieren, wie die Daten in Großbritannien aussehen, denn die haben viel mehr AZ verimpft als wir...