Duo aus Leipzig wegen mutmaßlicher Brandstiftung vor Gericht

Leipzig (dpa/sn) - Eine 23 Jahre alte Frau und ein 32 Jahre alter Mann müssen sich ab heute vor dem Landgericht Leipzig wegen Brandstiftung verantworten. Ihnen werde versuchte Brandstiftung sowie Brandstiftung vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Gegen die Verdächtige sei zudem Anklage wegen versuchten Mordes erhoben worden.

Nach Angaben des Landgerichts soll das Duo im Osten Leipzigs vier Häuser und elf Autos in Brand gesteckt haben. Die Taten seien innerhalb eines Monats, vom 22. Februar bis zum 21. März verübt worden. Dabei sei ein Schaden von mehr als 100 000 Euro entstanden, so die Staatsanwaltschaft. Das Motiv des Pärchens sei noch unklar. Ein politischer Hintergrund sei zunächst nicht ersichtlich. Das Paar aus Leipzig wurde nach der letzten Brandstiftung gefasst. Seitdem sitzt es in Untersuchungshaft.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...