Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

DWD sagt Unwetter im Osten ab dem späten Nachmittag voraus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ziehen ab dem späten Nachmittag starke Gewitter auf. Im Unwetterkorridor liegt auch Leipzig, wo am Abend ein Spiel der EM stattfindet.

Leipzig.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ab dem späten Dienstagnachmittag Unwetter und kräftige Gewitter voraus. Örtlich seien größerer Hagel, schwere und orkanartige Böen sowie Starkregen möglich, sagte ein Sprecher des DWD. Auch Leipzig liegt demnach in dem Unwetterkorridor, dort könnte es ab 19 Uhr stürmisch werden, also kurz vor dem ersten EM-Spiel in der Stadt zwischen Portugal und Tschechien (Start: 21 Uhr).

Aber auch nördlich von Dresden, im Erfurter Raum, in Teilen des Thüringer Walds und im Harz seien Unwetter möglich. Die Unwetter sollen dem Sprecher zufolge schnell weiterziehen, in der Nacht seien weitere Gewitter, Schauer und Böen möglich. Am Mittwoch soll es in den sächsischen Mittelgebirgen noch Gewitter geben. Sonst rechnet der DWD mit vielen Wolken und Regen. (dpa)

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
  • Sie brauchen Hilfe? Hier klicken
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.

Das könnte Sie auch interessieren