Dynamo Dresden nimmt nach negativen Tests Training auf

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dresden (dpa) - Fußball-Drittligist Dynamo Dresden kann nach mehrtägiger Quarantäne und Individualtraining am Freitag wieder das Mannschaftstraining aufnehmen. Das Gesundheitsamt Dresden hat dafür Grünes Licht gegeben, da zwei Corona-Testreihen bei allen Spielern sowie dem Trainer- und Betreuerstab negativ ausfielen. Darüber informierte der Verein in einer Pressemitteilung. Am Donnerstag trainierte das Team von Markus Kauczinski zunächst noch in Kleingruppen. Am Samstag trifft Dynamo auf den Halleschen FC (14.00 Uhr/MagentaSport).

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) terminierte am Donnerstag zudem die ausgefallenen Spiele gegen den MSV Duisburg und beim KFC Uerdingen neu. Dresden empfängt den MSV am 28. April (19.00 Uhr) und tritt am 1. Mai (14.00 Uhr) in Lotte gegen Uerdingen an.

«Durch die heute getroffene Entscheidung können wir unseren vollen Fokus und ganze Kraft nun auf die Vorbereitung für das bevorstehende Heimspiel am Samstag gegen Halle richten», sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker in einer Vereinsmitteilung. Das Team musste aussetzen, nachdem Ransford-Yeboah Königsdörffer und Pascal Sohm vergangene Woche positiv auf Covid-19 getestet worden waren.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.