EHV Aue erkämpft sich Unentschieden in Wilhelmshaven

Wilhelmshaven (dpa) - Der EHV Aue bleibt nach dem dritten Spieltag in der 2. Handball-Bundesliga ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Stephan Swat erkämpfte sich am Samstag beim Wilhelmshavener HV ein 29:29 (16:12)-Unentschieden. Bester Werfer der Sachsen war Benas Petreikis mit acht Toren.

Vor 1004 Zuschauern entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. In der Schlussphase des ersten Durchgangs konnte sich das Swat-Team dank eines 5:0-Laufs von 11:11 (22.) auf 16:11 (28.) absetzen. Dabei ließen sich die Auer auch vom Ausfall von Jan Faith zunächst nicht aus dem Konzept bringen. Der Rechtsaußen wurde in der 18. Minute hart angegangen und konnte nicht mehr weiterspielen.

Nach dem Seitenwechsel verloren die Erzgebirger allerdings ihre Linie, so dass der Vorsprung schmolz. Atze Maas gelang in der 42. Minute der Ausgleich zum 22:22. Anschließend legte der WHV auf 27:25 (54.) vor, doch der EHV kämpfte sich wieder zurück und hatte in der Schlusssekunde sogar die Chance auf beide Punkte. Petreikis scheiterte mit einem Siebenmeter allerdings an Wilhelmshavens Torhüter Dennis Doden.

0Kommentare Kommentar schreiben