Eine Million Euro für Integration durch Sport

Dresden (dpa/sn) - Sachsen fördert die Integration von Flüchtlingen durch den Sport bis Ende kommenden Jahres mit einer Million Euro. Der Landessportbund Sachsen erhalte einen entsprechenden Zuwendungsbescheid, teilte das Innenministerium am Freitag mit. «Sport verbindet unterschiedliche Menschen und ist ein hervorragendes Mittel der Integration. Unsere Unterstützung soll über das gemeinsame Aktivsein Verständnis, Fairness und gegenseitigen Respekt befördern», sagte Innenminister Roland Wöller (CDU).

Das sächsische Förderprogramm «Integration von Flüchtlingen durch den Sport» setzt auf Information, Begegnung, Betreuung, Beteiligung und Beratung. Allein in den Jahren 2017 und 2018 haben nach Schätzungen des Landessportbundes in 55 Stützpunktvereinen rund 5500 Geflüchtete von den verschiedenen Integrationsangeboten profitiert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...