Elbsandsteingebirge: Smartphone-App warnt vor Felsstürzen

Freiberg/Rathen (dpa/sn) - Eine Smartphone-App soll künftig im Elbsandsteingebirge vor Felsstürzen, Steinschlägen und anderen geologischen Ereignissen warnen. Wie die Freiberger Bergakademie am Mittwoch mitteilte, gehört die App zu einem gemeinsamen Projekt mit Kollegen der Karlsuniversität Prag und weiteren Partnern. Das Vorhaben trägt den Titel «Georisks» und soll Gefährdungen rechtzeitig erkennen.

Nach Angaben der Bergakademie hilft dabei ein punktuell installiertes Monitoring- und Frühwarnsystem, welches mögliche Felsbewegungen misst und bei ungewöhnlicher Bewegungen ein Warnsignal sendet. Die kostenlose App macht es Personen möglich, Felsstürze zu melden und Fotos in eine Datenbank hochzuladen. Auf diese Weise kann das Gelände von Experten geologisch bewertet werden. Noch bis Sommer sollen die Messpunkte installiert sein. Das Projekt wird mit 750 000 Euro von der Europäischen Union gefördert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...