Entlaufene Kuh von Zug getötet

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Plauen (dpa/sn) - Ihr Ausflug auf Bahngleise auf der Strecke von Weischlitz in Sachsen nach Gera hat eine Kuh das Leben gekostet. Das Rindvieh war entlaufen und in der Nähe des Haltepunktes Plauen-Zellwolle unvermittelt in einer Kurve auf dem Gleis aufgetaucht, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte. Der Zugführer habe am Montag trotz Signaltönen und Schnellbremsung den Zusammenstoß mit der Kuh nicht verhindern können.

«Die Kuh erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen und wurde durch zwei Schüsse aus der Dienstwaffe eines vor Ort eingesetzten Beamten der Bundespolizei von ihrem Leiden erlöst», teilte die Bundespolizei mit. Fahrgäste seien nicht zu Schaden gekommen.

0Kommentare Kommentar schreiben