Erneut Ausschreitungen in Leipzig

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Linke Szene wehrt sich gegen die Räumung eines besetzten Hauses. Am Wochenende könnte es weitere Unruhen geben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    1
    mops0106
    05.09.2020

    @defr0ke, es gab keinen versuchten Sturm auf den Bundestag.

    Der Sachverhalt: Menschen (Reichsbürger?) sind die Treppe des Reichtags hochgerannt. Sie haben weder versucht, gewaltsam in das Gebäude einzudringen, noch Sachbeschädigungen veranlasst oder Polizisten verletzt. Teile des Volkes, des Souveräns, standen auf den Stufen und schwenkten Fahnen.

  • 4
    0
    mops0106
    05.09.2020

    "Bei 34 Aktivisten wurde im Laufe der Nacht die Identität festgestellt."

    Klapa, auf die Verklärung/ Verharmlosung wurde leider auch hier nicht verzichtet. Es hätte mich auch gewundert.

  • 5
    0
    Hinterfragt
    05.09.2020

    Das political speech-Lexikon:

    rechter Extremist --> böser Extremist = Rechtsextremist
    linker/ grüner Extremist --> guter Extremist = Aktivist

    Manch einen der in der DDR mal als Aktivist ausgezeichnet wurde, schüttelt es mit samter Hütte ...

  • 2
    0
    klapa
    05.09.2020

    Ganz toll, Herr Kollenberg, dass in diesem Beitrag, nicht wie sonst oft üblich, von 'Aktivisten' gesprochen wird.

    Wenn das der Beginn einer neuen Bezeichnung von Realität wäre, das diese Leute Gesetzesbrecher sind, wäre das sehr begrüßenswert.

  • 2
    1
    j35r99
    05.09.2020

    Malleo, etwas weiter oben lesen, es waren Aktivisten und keine Linkschaoten.

  • 5
    0
    Malleo
    05.09.2020

    Dagegen war Berlin eine Kinderparty!
    Weil es aber die guten Linkschaoten waren, schaffen es solche Ausschreitungen nicht bis in den den BT.

  • 2
    1
    defr0ke
    05.09.2020

    Versuchter Sturm auf den Bundestag, in Leipzig regelmäßig Krawalle von Linksextremen, in Belarus ist dem Präsidenten seine Macht wichtiger als das Leid seiner Bürger, in USA Schüsse bei Demos gegen Polizeigewalt, in Hongkong werden Protestführer verschleppt und ausgebäutet usw...

    Warum kann man heutzutage nicht mehr vernünftig demonstrieren, ohne dass es zu Ausschreitungen oder Polizeigewalt kommt? Früher konnte man noch gefahrlos mit seinen Kindern auf die Straße gehen, heute fliegen Steine und es herrscht Hass...