Erneute Großspende aus den USA für Thomaskirchen-Geläut

Leipzig (dpa/sn) - Für die Restaurierung des historischen Geläuts der Leipziger Thomaskirche haben zwei US-Amerikaner aus Ohio erneut tief in die Tasche gegriffen. Es sei eine Spende in Höhe von 48 000 Euro eingegangen, teilte der Verein «Thomaskirche - Bach» am Dienstag mit. Bereits Anfang November hatten die beiden US-Amerikaner 44 000 Euro gespendet. Die beiden Unterstützer sind bereits seit 20 Jahren Mitglieder im Förderverein.

Der Verein hatte im Sommer eine Spendenaktion gestartet, um die Glocken zu restaurieren und sie um neue Klangkörper zu erweitern. Dafür werden rund 350 000 Euro benötigt. Mit den beiden Großspenden sind bereits 266 000 Euro zusammengekommen.

Die größte Glocke der Thomaskirche, die Gloriosa, ist 540 Jahre alt. Die anderen Bronzeglocken stammen aus den Jahren 1574, 1634 und 1585. Den Angaben zufolge müssen unter anderem die Aufhängung und die Antriebstechnik erneuert werden. Außerdem sollen vier neue Glocken das historische Geläut schonen, hieß es.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...