Expertin aus Sachsen wird Kramp-Karrenbauers Büroleiterin

Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer macht eine Planungsexpertin aus dem Kanzleramt zu ihrer neuen Büroleiterin. Die bisherige stellvertretende Referatsleiterin für strategische Vorausschau und Politische Planung in der Regierungszentrale, Peggy Liebscher, werde die neue Aufgabe am 15. Juli übernehmen, teilte die CDU am Mittwoch mit. Die 42-jährige Juristin kommt aus Sachsen. Sie arbeitete seit fünf Jahren im Kanzleramt und ist seit 1996 CDU-Mitglied.

Kramp-Karrenbauers bisheriger Büroleiter Mark Reck (36) soll demnach den bisherigen Arbeitsbereich des neuen CDU-Bundesgeschäftsführers Stefan Hennewig übernehmen. Er wird Leiter des Bereiches Zentrale Aufgaben und Service in der Parteizentrale. Damit ist er zuständig für die Themen Personal, Verwaltung, Mitgliederentwicklung und auch Digitalisierung.

Mit den Personalien setzt Kramp-Karrenbauer den Umbau des Adenauerhauses fort. Ende Juni hatte sie mit Hennewig einen langjährigen Mitarbeiter der CDU-Zentrale zum Bundesgeschäftsführer gemacht. Ihr Vertrauter Nico Lange, der ebenfalls für das Amt des Bundesgeschäftsführers im Gespräch war, bündelt künftig die Bereiche Politische Planung, Strategie und Internationale Beziehungen in der Parteizentrale.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...