Farbattacke auf Polizeiposten in Leipzig: Zwei Verdächtige

Leipzig (dpa/sn) - Zur Farbattacke auf einen Polizeiposten in Leipzig-Connewitz haben Linksextremismus-Spezialisten der Polizei die Ermittlungen übernommen. Zwei 17 und 19 Jahre alte Männer stehen im Verdacht, an dem Angriff in der Nacht zum Samstag beteiligt gewesen zu sein, teilte die Polizei am Montag mit. Sie seien vorläufig festgenommen, aber später wieder auf freien Fuß gesetzt worden. In der «Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Linksextremismus» arbeiten Beamte des LKA und der Polizeidirektion Leipzig zusammen.

Vermummte Täter hatten in der Nacht zum Samstag den Polizeiposten attackiert. Sie bewarfen die Fassade des Gebäudes mit Steinen sowie Gläsern, die mit schwarzer und roter Farbe gefüllt waren. Sieben Fenster seien erheblich beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. Der Polizeiposten ist zum wiederholten Male angegriffen worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...