Fast ganz Sachsen Corona-Risikogebiet - 1444 neue Fälle am Wochenende

Die Corona-Fallzahlen steigen im Freistaat immer stärker an. Während das Erzgebirge weiter am stärksten betroffen ist, gilt in Teilen Dresdens jetzt eine Maskenpflicht.

Die Corona-Pandemie breitet sich auch in Sachsen immer schneller aus. Das Sozialministerium meldete im Vergleich zu Freitag 1440 neue Infektionen im Freistaat. Das sind etwa 600 mehr Fälle als am vergangenen Montag. Inzwischen überschreitet fast jede Region in Sachsen den kritischen Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, ab dem eine Region als Risikogebiet gilt. Nur die Stadt sowie der Landkreis Leipzig liegen laut dem Sozialministerium noch darunter.

Weiterhin mit Abstand am stärksten betroffen ist der Erzgebirgskreis. Das RKI meldete dort am Montag 86 Neuinfektionen, wobei dies nur die Fälle von Sonntag auf Montag sind, da das RKI auch am Wochenende aktuelle Zahlen meldet. Das Sozialministerium gibt für den Kreis für das ganze Wochenende 421 Neuinfektionen an. Die 7-Tage-Inzidenz liegt dort bei 195,3 und damit deutlich über dem Grenzwert. Auch die Landkreise Bautzen und Nordsachsen liegen bei einer Inzidenz von über 100. In Dresden, wo die Inzidenz laut dem Sozialministerium aktuell bei 73,5 liegt, gilt ab Montag in einigen belebten Zonen der Stadt eine Maskenpflicht.

Chemnitz meldet von Freitag auf Montag 77 neue Corona-Fälle. Dort liegen auch immer mehr Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus. 44 Patienten werden deshalb aktuell in Chemnitz behandelt, das sind neun mehr als am Freitag. Sechs davon befinden sich auf der Intensivstation. Die Inzidenz in der Stadt ist auf 64 gestiegen.

Im Landkreis Mittelsachsen meldet das Landratsamt über das gesamte Wochenende 69 Neuinfektionen. Am Montag verzeichnete der Kreis nur drei neue Fälle, was laut Landratsamt mit den wenigen Tests am Wochenende zusammenhängt. Der Kreis selbst gibt die aktuelle Inzidenz mit 49,3 an, das Sozialministerium mit 51. Der Landkreis Zwickau meldete über das Wochenende 77 neue Fälle, die Inzidenz liegt dort bei 63,49. Dort werden aktuell 23 Covid-19-Patienten stationär behandelt, das sind zehn mehr als am Freitag. Im Vogtlandkreis hat es 69 Fälle am Wochenende gegeben. Dort liegt die Inzidenz bei 72,4. (luka)

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    defr0ke
    27.10.2020

    Laut Auskunft eines Klinikmitarbeiters, kommen in Chemnitz immer mehr Corona-Patienten aus dem Umland (Erzgebirge), weil die selber keine Kapazitäten mehr haben.

    Im Erzgebirge müssen Betten für die anderen Patienten, zwecks Herbst und Winter freigehalten werden. Jedes Jahr um diese Zeit gibt es im Erzegebirge vermehrt Verkehrsunfälle. Weil es eher dunkel wird und im Hochgebirge schneller der Schnee und das Glatteis eintritt. Die ungünstigen und gefährlichen Straßenverhältnisse dort, v.a. im Herbst und Winter kennt man ja zu genüge.

    Und die Unfallopfer haben ja genauso ein Recht auf Versorgung. Da kann man die Betten nicht mit Corona-Patienten blockieren. Naja, und deswegen sind im Chemnitzer Klinikum soviel Corona-Infizierte.

    Demnächst werden sicher auch noch tschechiche Patienten aufgenommen, wenn es dort weiter steigt. Die Kliniken dort sind ja jetzt schon überlastet

  • 0
    4
    SzB85
    27.10.2020

    @TWe: Skepsis und Ausrede, dass man privat nicht so sehr achten und sich freiwillig einschränken muss, weil es ihm scheinbar sonst auch gut geht und er kein Angst haben möchte. Substanz ist hier nicht verloren worden. Weiter blättern.

  • 19
    26
    Echo1
    26.10.2020

    @TWe ein Hinweis etwas gegen Angst zu tun. Zyniker bin ich nicht. Das sind Leute, die sich lustig machen über ängstliche Menschen. Das wäre kontraproduktiv. So was mache ich nicht. Das macht leider unser Staat.

  • 31
    23
    TWe
    26.10.2020

    @Echo1: Wollen Sie uns mit Ihrem Post etwas substanzielles mitteilen, oder ist dieser nur Ausdruck von Zynismus?

  • 26
    31
    Echo1
    26.10.2020

    Manche müssen sich testen lassen.
    Und darüber hinaus? Vorsichtshalber. Obwohl sie nicht erkältet sind. Oder nur einen leichten Schnupfen haben. Das ist dann auch ein Resultat der Angsthysterie.
    Man kann sich aber auch sagen, und das merkt man auch, ich bin gesund.