Felsenbühne Rathen wird modernisiert

Radebeul (dpa/sn) - Die Felsenbühne Rathen in der Sächsischen Schweiz wird nach dem Ende der laufenden Spielzeit zur Baustelle. Von September an bis April 2022 werden die Bühne modernisiert und ein neues Funktionsgebäude errichtet, wie die Landesbühnen Sachsen in ihrem Stammhaus in Radebeul am Donnerstag mitteilten. Die Kosten von rund 14,2 Millionen Euro übernimmt der Freistaat. In den beiden nächsten Sommern spielen die Landesbühnen im Interim: in Rathen im Theaterzelt an der Elbe und im Alten Schlachthof in Dresden. Zudem sollen die Kooperationen mit Partnern ausgebaut werden. «Wir hoffen, dass das Publikum uns treu bleibt und neue Besucher sich verführen lassen», sagte Intendant Manuel Schöbel.

Statt des alten Grabens bekommt die Felsenbühne einen überdachten Pavillon für das Orchester und ein Hubpodium zum Auffahren sowie ein neues Haus mit Gastronomie, Künstlergarderoben, Technikzentrale und Toiletten auf dem Grundriss des alten Funktionsgebäudes. Für Carl Maria von Webers «Freischütz», einem der Freiluft-Klassiker, soll laut Schöbel eine halbkonzertante Version an anderem Ort gespielt werden. «Es wäre traumhaft, wenn wir auch für Winnetou eine Alternative finden.»

Das Freilufttheater mit 1800 Plätzen in einem Talkessel mit Sandsteinfelsen als Kulisse gilt als eine der schönsten Naturbühnen Deutschlands. Die Landesbühnen bringen jährlich von Mai bis September Abenteuer, Romantik und schöne Stimmen in das Areal im Schatten der berühmten Bastei - abhängig von der Witterung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    Interessierte
    22.06.2019

    Die Kosten von rund 14,2 Millionen Euro übernimmt der Freistaat.
    ( die machen sich alles schön - im ´Freistaat Sachsen`....

    Die Stadt Chemnitz hat nichts vom Freistaat bekommen für ihre Freilichtbühne , da mußten die Chemnitzer Sammeln und Spenden ...
    Und die Stadt Chemnitz hat auch keine Seen rund um die Stadt , nur Trinkwassertalsperren
    Aber da gibt es noch eine Eubaer Talsperre zum Baden , aber dafür bekommt man auch nichts vom Freistaat
    Der ´Freistaat Sachsen` braucht wahrscheinlich ´alles Geld` für sich selbst ..........



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...