Feuer vernichtet Stall in Marienberg

Kälber gerettet - Brandursache unklar

Marienberg. Aus bisher unbekannter Ursache ist am Samstagabend in einem Kälberstall an der Reitzenhainer Straße in Marienberg ein Brand ausgebrochen. Den Rettungskräften gelang es, alle 30 Kälber zu retten. Ein in der Nähe befindliches Wohnhaus musste evakuiert werden. Die Bewohner blieben unverletzt.

Die Löscharbeiten der Feuerwehren Marienberg,  Niederlauterstein, Lauterbach, Lauta, Gebirge, Olbernhau und des Rettungszuges des DRK dauerten laut Polizei bis in die frühen Morgenstunden an. Der Stall brannte völlig nieder. Eine Schadenssumme ist zurzeit nicht bekannt.

Nach Angaben der Polizei waren 119 Feuerwehrleute mit 23 Fahrzeuge vor Ort. Während des Einsatzes musste die Reitzenhainer Straße bis 8.15 Uhr  voll gesperrt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (fp)

 

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...