Finanzamt für Kreis Leipzig: 11,2 Millionen Euro investiert

Grimma (dpa/sn) - Das Finanzamt für den Landkreis Leipzig in der ehemaligen Husarenkaserne in Grimma ist am Mittwoch offiziell übergeben worden. Es vereint die bisherigen Standorte Grimma und Borna, wie das Finanzministerium mitteilte. Die Baukosten für die Erweiterung des bisherigen Grimmaer Amtssitzes betrugen rund 11,2 Millionen Euro.

Dort sind fast 290 Mitarbeiter tätig. Das Steueraufkommen bei der Behörde lag im vergangenen Jahr bei rund 539 Millionen Euro. Beim Finanzamt in Grimma werden pro Jahr etwa 88 000 Einkommens- und 3600 Körperschaftsteuerfälle bearbeitet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...