Fiskus in Sachsen erhält 38 Millionen Euro

Zahlreiche Euro-Banknoten.

Kamenz (dpa/sn) - Dem sächsischen Fiskus fließen aus der Erbschaft- und Schenkungssteuer in 2017 Einnahmen in Höhe von 38 Millionen Euro in die Kassen. Das teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch mit. Die Einnahmen bewegen sich damit auf einem ähnlichen Niveau wie 2016. Damals waren es 38,9 Millionen Euro. 3200 Erben versteuerten nach Berücksichtigung der gesetzlichen Freibeträge 162 Millionen Euro. In nahezu drei von vier Fällen lag der steuerpflichtige Erwerb unter 50 000 Euro.

0Kommentare Kommentar schreiben