Folgenreicher Vorfahrtsfehler: Vier Schwerverletzte

Großweitzschen (dpa/sn) - Beim Zusammenstoß zweier Autos auf einer Landstraße bei Großweitzschen (Mittelsachsen) sind am Samstag drei Erwachsene und ein Kind schwer verletzt worden. Nach Angaben der Chemnitzer Polizei hatte ein 84-Jähriger einem anderen Pkw beim Abbiegen die Vorfahrt genommen. Sein Wagen schleuderte gegen ein Schild, durch den Aufprall wurde der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er, sein 55 Jahre alter Beifahrer sowie ein 36-Jähriger und ein achtjähriges Mädchen in dem anderen Pkw wurden mit einem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser gebracht.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.