Freibäder weiter in Betrieb: Aber geänderte Öffnungszeiten

Chemnitz (dpa/sn) - Mit dem Ende der Sommerferien verkürzen einige Freibäder in Sachsen ihre Öffnungszeiten. Die vier Einrichtungen in Chemnitz haben ab Montag von 11 bis 18 Uhr geöffnet - drei Stunden kürzer als bisher, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Bei schönem Badewetter könnte der Betrieb um eine Stunde bis 19 Uhr verlängert werden, hieß es.

In Dresden gelten vorerst weiterhin die normalen Öffnungszeiten bis 19 Uhr, sagte eine Sprecherin der Dresdner Bäder. Ob bei anhaltend warmem Wetter einzelne Bäder bis 20 Uhr öffnen, obliege den Leitern. Aktuell sei die Saison bis zum 9. September geplant, hieß es.

Auch in Leipzig sollen die Freibäder planmäßig bis zum 9. September in Betrieb bleiben, teilte die zuständige Leipziger Gruppe mit. Wie es danach weitergeht, werde kurzfristig und wetterabhängig entschieden. Bis dahin sollen die Öffnungszeiten gleichbleiben. Mit dem Schulbeginn am Montag gehen außerdem bis auf zwei Ausnahmen die Leipziger Hallenbäder wieder in Betrieb, hieß es.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...