Freie Wähler wollen als «Kraft der Mitte» in den Landtag

Dresden (dpa/sn) - Die Freien Wähler (FW) wollen im kommenden Jahr als «Kraft der Mitte» in den Sächsischen Landtag einziehen. Von einem guten Abschneider der Partei in Bayern erhofft sich der sächsische Landeschef Steffen Große einen Aufschwung auch für die eigenen Reihen. In Bayern lagen die Freien Wähler zuletzt bei 11 Prozent der Zweitstimmen. «Da wollen wir auch hin», sagte der 51-Jährige Landesvorsitzende. Beim letzten Urnengang in Sachsen 2014 hatten die Freien Wähler nur 1,6 Prozent erhalten und damit den Sprung ins Parlament klar verpasst. Große geht davon aus, dass damals die AfD den Freien Wählern Stimmen abgenommen hat.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...