FSV Zwickau erkämpft sich Punkt bei Eintracht Braunschweig

Braunschweig (dpa) - Der FSV Zwickau bleibt in der neuen Saison der 3. Fußball-Liga ungeschlagen. Bei Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Joe Enochs am Dienstag ein 1:1 (1:0). Vor 17 151 Zuschauern hatte Nils Miatke den FSV in der 33. Minute in Führung geschossen. Philipp Hofmann (69./Foulelfmeter) gelang nach der Pause der Ausgleich. Enochs änderte nach dem 1:1 beim Karlsruher SC seine Startelf auf zwei Positionen. Für Mike Könnecke und Tarsis Bonga durften Kevin Hoffmann sowie Ronny König von Beginn an auflaufen. Die Zwickauer beschränkten sich im ersten Durchgang vor allem auf das Verteidigen und machten der Eintracht das Leben damit schwer. Ihre einzige Chance vor der Pause nutzten die Westsachsen zur Führung. Einen auf der rechten Seite eingeleiteten Angriff über König und Christian Bickel schloss Miatke erfolgreich ab. Die Braunschweiger kamen mit mehr Schwung aus der Kabine. Onur Bulut hatte zunächst den Ausgleich auf dem Fuß. Sein Distanzschuss klatschte an den linken Pfosten (54.). Der FSV wurde anschließend immer weiter in die Defensive gedrängt und konnte kaum noch für Entlastung sorgen. Nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen FSV-Verteidiger René Lange und Hofmann entschied Schiedsrichter Timo Gerach auf Elfmeter, den der Gefoulte sicher zum 1:1-Endstand verwandelte.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...