Für engere Beziehungen: Dulig reist nach Kanada

Dresden (dpa/sn) - Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) reist mit Vertretern aus Wirtschaft und Forschung nach Kanada. Im Mittelpunkt stünden Themen wie smarte Energienutzung und Mobilität, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag mit. Es gehe aber auch um das Thema Freihandel. «Europa braucht faire Bedingungen für den transatlantischen Handel», sagte Dulig am Montag. Das zwischen Kanada und der EU getroffene Handelsabkommen Ceta stelle dafür die richtigen Weichen. Die Gruppe besucht vom 9. bis zum 15. September Montreal, Toronto, Hamilton und Kitchener/Waterloo.

Sachsens Handel mit Kanada ist bislang nicht stark ausgeprägt: Bei Sachsens Exportpartnern liegt Kanada 2017 auf Platz 20, beim Import ist es Platz 38.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...