Gärtner will Wespen ausräuchern: Nachbarlaube in Flammen

Falkenstein (dpa) - Ein Kleingärtner aus Sachsen hat beim Versuch, ein Wespennest auszuräuchern, die Gartenlaube seines Nachbarn in Brand gesetzt. Wie die Polizei mitteilte, rückte der 33 Jahre alte Mann aus Falkenstein den Wespen am Freitag mit einer brennbaren Flüssigkeit und einem Insektenvernichtungsmittel zu Leibe. Dabei entzündete sich der Komposthaufen und kurz darauf stand die Gartenlaube auf dem Nachbargrundstück in Flammen. Die Feuerwehr fuhr vor und löschte den Brand. Verletzte gab es nicht.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...