Gemeinsames Abhörzentrum der Polizei bezieht Sitz in Leipzig

Leipzig (dpa) - Das gemeinsame Abhörzentrum der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin und Brandenburg nimmt Gestalt an. Heute soll der Aufbaustab am Sitz des Zentrums in Leipzig offiziell seine Arbeit aufnehmen. Dazu wurden auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei Büroräume eingerichtet, wie das sächsische Innenministerium mitteilte.

In den nächsten Monaten soll die Technik beschafft und das Rechenzentrum eingerichtet werden. Wann das Gemeinsame Kompetenz- und Dienstleistungszentrum (GKDZ) tatsächlich an den Start geht, ist noch offen. In der Abhörzentrale soll die Kommunikation von Schwerkriminellen überwacht werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...