Gesundheitsminister stellen Konferenz-Ergebnisse vor

Leipzig (dpa/sn) - Die Gesundheitsminister der Länder stellen heute gemeinsam mit Staatssekretär Thomas Steffen vom Bundesministerium die Ergebnisse ihrer zweitägigen Jahreskonferenz vor.

Ein Thema ihrer Beratungen war die Digitalisierung im Gesundheitswesen. «Wir wollen, dass Digitalisierung, dass telemedizinische Anwendungen deutlich ausgebaut werden», sagte Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) am Mittwoch am Rande der Konferenz. Sie habe deswegen einen Leitantrag eingebracht.

Die CDU-Politikerin betonte zugleich, dass Telemedizin nie einen Arzt ersetzen werde. Sachsen hat dieses Jahr den Vorsitz der Gesundheitsministerkonferenz. Auch Krankenhaushygiene, Impfpflicht, Regelungen zur Organspende sowie das «Faire Kassenwahlgesetz» könnten Themen des Treffens sein.

Zum Auftakt der Konferenz hatten zahlreiche Pflegebeschäftigte von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bessere Arbeitsbedingungen gefordert. Nach Angaben von Verdi beteiligten sich etwa 2000 Menschen an dem Protest.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...