Gruppe junger Leute raubt 18-Jährigen aus

Dresden (dpa/sn) - Bei einem brutalen Überfall hat eine Gruppe junger Leute im Alter zwischen 15 und 18 Jahren am Sonntagabend in Dresden einen Mann (18) ausgeraubt. Wie die Polizeidirektion der Landeshauptstadt am Pfingstmontag mitteilte, verfolgten sie ihr Opfer an der Kiesgrube im Stadtteil Leuben und bedrohten den 18-Jährigen zunächst verbal. Später wurde er geschlagen und gewürgt und dabei leicht verletzt. Aus Angst gab er seinen Peinigern schließlich 120 Euro. Die Polizei konnte die sechs Tatverdächtigen stellen und übergab sie ihren Eltern. Gegen die mutmaßlichen Täter wird nun wegen räuberischer Erpressung ermittelt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...