Günter-Eich-Preis für Hörspielautor Paul Plamper

Leipzig (dpa/sn) - Der Hörspielautor und Klangkünstler Paul Plamper erhält den mit 10 000 Euro dotierten Günter-Eich-Preis 2021. Plamper beweise bei seiner Themenwahl ebenso wie bei der Aufbereitung seiner Stoffe regelmäßig, dass das Hörspiel keine angestaubte Gattung sei, sondern etwas zutiefst Zeitgenössisches sein könne, erklärte Stephan Seeger, Geschäftsführender Vorstand der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig, am Mittwoch. Sie vergibt den Preis. Zu den Preisträgern gehören bisher etwa Jürgen Becker, Ror Wolf und Friederike Mayröcker.

Plamper schreibt und produziert den Angaben nach Hörspiele für verschiedene öffentlich-rechtliche Sender wie den WDR und den RBB. «Bereits seine frühen Stücke bestachen durch die Vehemenz des künstlerischen Anspruchs», begründete die Jury ihre Entscheidung. Der Preis soll im Sommer 2021 in Leipzig übergeben werden. Er ist für Autoren bestimmt, die sich besonders um das deutschsprachige Hörspiel verdient gemacht haben.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.