Höchstgelegenes Brauhaus im Erzgebirge öffnet auf 1035 Metern

Zwei tschechische Hopfenhändler machen in Boží Dar zwischen Fichtelberg und Keilberg ihr eigenes Bier. Brauereigaststätten liegen im Trend - in Böhmen ebenso wie in Sachsen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 18
    2
    1200354
    23.07.2020

    Die Grenze ist einen Kilometer entfernt. Kann man ruhig mal zu Fuß gehen ????‍??

  • 7
    17
    Sonnenbergfreund
    23.07.2020

    In Tschechien liegt die Promille-Grenze für motorisierte Verkehrsteilnehmer nach wie vor bei 0,0. Der Biergenuß für deutsche Besucher, von denen wohl die wenigsten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, dürfte sich daher wohl in Grenzen halten.