Ikea öffnet Filialen: Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Dresden/Magdeburg/Erfurt (dpa) - Am Montag hat die Möbelkette Ikea die Filialen in Chemnitz, Dresden und Magdeburg wieder geöffnet. Die Standorte in Erfurt und Halle/Leipzig sollen am Mittwoch folgen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Für die Wiedereröffnung habe man ein umfassendes Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt, so Dennis Balslev, Geschäftsführer von Ikea Deutschland. An Beratungsständen und Kassen würden Plexiglas-Scheiben installiert. Kundenrestaurant und Spielbereiche blieben geschlossen.

Das Unternehmen bat darum, besonders in den ersten Tagen nach Wiedereröffnung zurückhaltend zu sein, eine Mundschutzmaske zu tragen und mit maximal einer Begleitperson zu kommen.

In Dresden bildete sich am Montag vor der Öffnung um 10.00 Uhr eine Schlange vor dem Möbelhaus der schwedischen Kette. Nach der Öffnung löste sich diese auf. 520 Menschen dürfen nach Angaben der Ikea-Filiale in Dresden gleichzeitig in das Geschäft.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Interessierte
    26.05.2020

    Lustig ist es auch bei REWE
    Da bekommt man die desinfizierten Einkaufswagen und an der Salatbar nimmt jeder die Löffel in die Hand ….
    Und wie ist es im Kaufhof in der Selbstbedienung , da war ich noch nicht … ? !

  • 0
    1
    Interessierte
    16.05.2020

    Wie ist denn das dann nun jetzt mit der Hygiene bei Ikea im Imbiss-Bereich ?
    Da nimmt ´jeder` den Löffel von den Gurken und den Zwiebeln in die Hand und an sich liegt der Löffel ´ständig` in den Gurken und Zwiebeln …
    Ich - nehme mir ´davon` schon etliche Jahre nichts mehr auf meinen Hotdog ….