Indymedia-Demo in Leipzig: Drei Minuten Chaos

Die Polizei hält sich bei der Kundgebung lange zurück. Doch ein Teil der Kundgebung will die Situation eskalieren lassen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

6Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 11
    4
    Lesemuffel
    27.01.2020

    Jetzt mal kurz gefasst: Nur 3 Minuten reichten aus, um zu erkennen, wer unseren Staat hasst und diesen bekämpft. Noch Fragen?

  • 10
    2
    saxon1965
    27.01.2020

    Da wäre Herr Gemkow vielleicht eine Alternative für den OB in Leipzig. Jedenfalls traue ich ihm zu, dass er Recht und Ordnung besser vertritt und umsetzt.
    Ja, es stellt den Rechtsstaat auf den Kopf, wenn mittlerweile Ursache und Wirkung in Frage gestellt wird. Schaut zu unseren östlichen Nachbarn, da hat man noch Respekt vor der Polizei und die müssen sich nicht für jede Handgreiflichkeit rechtfertigen. Wenn Menschen ihre Rechte missbrauchen und dafür sorgen, dass die Rechte Anderer auf körperliche Unversehrtheit, Schutz des privaten Eigentums und die öffentliche Ordnung und Sicherheit gefährdet werden, dann muss die Staatsgewalt durchgreifen dürfen ohne sich gleich für jeden Handgriff rechtfertigen zu müssen. Diesen Ganzschlauen wünsche ich, dass sie mal in eine Situation kommen mögen, in der sie dann froh sind, wenn ihnen Jemand "der Arsch rettet".

  • 10
    2
    gelöschter Nutzer
    27.01.2020

    Wer solchen linksradikalen hinterherläuft ist selbst einer.

  • 23
    4
    394101
    26.01.2020

    Zitat: "Nach der Silvesterrandale und der anschließenden Debatte sind die Verantwortlichen erkennbar bemüht, dieses Mal alles richtig zu machen."

    Also lag die Ursache für die Silvesterkrawalle doch bei der Polizei?!? Mensch, hört endlich auf Ursache und Wirkung zu verdrehen! Wenn linke Verantwortungsträger anschließend mediale Nebenkriegsschauplätze eröffnen, um von ihrer Verantwortung abzulenken und der Qualitätsjounalismus das auch noch repetiert, läuft etwas gewaltig schief!

  • 2
    22
    Distelblüte
    26.01.2020

    Gut berichtet, differenziert beobachtet.

  • 19
    2
    gelöschter Nutzer
    26.01.2020

    Es wird Zeit das auch Politiker und der Bürgermeister endlich Verantwortung übernememen die das ganze Problem mutmaslich über jahre verharmlost oder sogar gefördert haben.