Jahr der Extreme: So warm wie 2019 war es noch nie in Sachsen

Zwei extrem trockene und warme Jahre in Folge haben in Sachsen deutliche Spuren hinterlassen: Dürre, Niedrigwasser in den Flüssen, geschädigte Wälder sowie Einbußen in der Landwirtschaft. Was kann man dagegen tun?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    4
    Inke
    31.01.2020

    Und nicht zu vergessen: Lachgas. Wirkt 300x stärker treibhausfördernd als Kohlendioxid und entsteht durch die übermäßigen Stickstoffeinträge beim Düngen. https://www.google.de/amp/s/www.spiegel.de/wissenschaft/natur/stickstoff-duenger-schadet-dem-klima-mehr-als-bedacht-a-1297071-amp.html
    Auch ein Waldumbau wird sehr schwierig werden, wenn die notwendige Bodenfeuchte zum Anwachsen der Setzlinge auch weiterhin fehlen sollte. Zum Lachen ist das alles leider gar nicht mehr.

  • 11
    8
    Lexisdark
    31.01.2020

    Ich höre schon Leute wieder sagen, es gab schon immer Klimawandel, das ist nichts neues. Das mag stimmen, aber vergessen wird dabei, dass die früheren Veränderungen immer über einen sehr langen Zeitraum entstanden, teils über Jahrhunderte. Wir schaffen das schneller und geben noch dazu Gas. Und nicht nur CO2 ist ein Problem, auch andere Stoffe wie Methan befeuern das ganze extrem.

  • 20
    15
    Inke
    30.01.2020

    Die kommenden Jahre werden es zeigen, dass die vielen Wissenschaftler doch nicht spinnen und die schon vor Jahren getroffenen Klimaprognosen so oder auch noch viel deutlicher eintreten werden, siehe 2019. Möge Petrus barmherzig sein oder besser noch die Menschheit endlich kapieren, was sie auf diesem Planeten für ein Unheil anrichtet.

  • 27
    22
    Vogtlander3110
    30.01.2020

    Und die Temperaturen werden weiter steigen! Wir brauchen mehr Klimaschutz, vor allem in den Bereichen: Energieerzeugung, Industrieproduktion, Verkehr, Bauen und Landwirtschaft!