Junger Mann aus dem Erzgebirge stürzt in den Tod

Schliersee (dpa) - Ein aus Sachsen stammender Bergwanderer ist in den bayerischen Alpen tödlich verunglückt. Der 24-Jährige war am vergangenen Wochenende mit einem Freund auf der Brecherspitze nahe des Schliersees unterwegs. Als die jungen Männer an einer Engstelle in abschüssigem Gebiet eine Wanderin überholen wollten, verlor der 24-Jährige das Gleichgewicht und stürzte etwa 200 Meter in die Tiefe. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Nach Angaben der Polizei wurde der junge Mann in Miesbach in Zschopau (Erzgebirgskreis) geboren und wohnte in Hausham (Landkreis Miesbach). Nach einem Bericht der «Freien Presse» war der 24-Jährige nach Abschluss seines Studiums erst im April nach Oberbayern gezogen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...