Justiz kündigt härtere Gangart bei Bagatelldelikten an

Von Schwarzfahren bis zu Schlägereien: Sachsens Staatsanwälte sollen stärker durchgreifen - auch gegen Ersttäter.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Mike1966
    15.02.2019

    Geldstrafen können schon seit vielen Jahren als gemeinnützige Arbeitsstunden abgeleistet werden oder eben abgesessen.

  • 1
    3
    saxon1965
    15.02.2019

    Ich finde das Vorhaben richtig. Nur stellt sich für mich die Frage der Durchsetzbarkeit, wenn eine Geldstrafe verhängt wird, sollte der Straftäter Harz IV oder Sozialleistungen bekommen?