Kabinett in Dresden berät über weitere Corona-Lockerungen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dresden (dpa/sn) - Das Kabinett kommt am heutigen Dienstag (13.00 Uhr) in Dresden zusammen, um über weitere Lockerungen in der Corona-Pandemie zu beraten. Im Wesentlichen geht es um die neue Landesverordnung, die ab 14. Juni in Kraft treten soll. Die aktuelle Corona-Schutzverordnung läuft am 13. Juni aus und hat angesichts sinkender Infektionszahlen einiges wieder möglich gemacht, unter anderem die Öffnung von Freibädern und Freizeitparks unter Auflagen. Erwartet werden unter anderem Lockerungen bei der Testpflicht. Hotels und Pensionen sollen dann schon bei einer Inzidenz unter 100 öffnen dürfen, derzeit liegt die Grenze bei 50. Die Infektionszahlen in Sachsen gehen momentan zurück. Am Montag wies das Robert Koch-Institut (RKI) eine Inzidenz von 25,5 für den Freistaat aus. Bundesweit lag der Inzidenzwert am Montag bei 24,3.

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €